Kopfzeile

close

Kontakt

Forchstrasse 145
Postfach 331
8132 Egg

Öffnungszeiten

Mo: 08.30 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr
Di-Do: 08.30 - 12.00 und 14.00 - 16.30 Uhr
Fr: 07.30 - 15.00 Uhr

Inhalt

In Egg sind neu zwei Neophytenranger unterwegs / Neue Merkblätter zum Berufkraut

26. Mai 2021
Die Bekämpfung von invasiven Neophyten beschäftigt die Gemeinde Egg seit Jahren sehr stark. Neu sind deshalb zwei sog. «Neophytenranger» unterwegs, welche sich dem Kampf gegen problematische Pflanzenarten widmen.

Als Neophyten (griech. «neue Pflanzen») werden Pflanzenarten bezeichnet, die nach 1492 nach Europa eingeschleppt oder eingeführt wurden. Viele Neophyten wachsen problemlos neben einheimischen Pflanzen. Es gibt aber auch die invasiven Neophyten, die sich in grosser Zahl ausbreiten, ganze Lebensräume einnehmen und so die einheimischen Arten verdrängen.

Der Bekämpfung dieser problematischen Pflanzenarten hat sich die Gemeinde Egg schon länger verschrieben. Die Mitarbeitenden des Werkhofs sind sensibilisiert und entfernen wo immer möglich problematische Vorkommen. Es ist jedoch wichtig, dass diese Arbeit konsequent und vor allem regelmässig erfolgt. Daher hat der Gemeinderat mit George Angehrn und Andreas Gantenbein zwei sog. Neophytenranger verpflichten können, welche seit diesem Mai selbstständig Kontrollen zur Bekämpfung von invasiven Neophyten auf dem Gemeindegebiet von Egg (insbesondere krautige Arten wie Einjähriges Berufkraut, schmalblättriges Greiskraut, Amerikanische Goldruten, Drüsiges Springkraut usw.) durchführen.

Diese beiden Personen leisten 1 – 2 Einsätze pro Woche und haben ein Zeitbudget von rund 220 Stunden zur Verfügung. Für die Bekämpfung der Neophyten hat der Gemeinderat im Budget 2021 Fr. 10'000 eingestellt.

Unter den invasiven Neophyten breitet sich das Einjährige Berufkraut besonders schnell aus. Um eine flächige Ausbreitung zu verhindern ist es wichtig, dessen Vorkommen frühzeitig zu erkennen und auszureissen. Damit auch Private in Ihren Gärten und Grünflächen die Pflanze erkennen und bei der Bekämpfung mithelfen können, stellen wir Ihnen zwei Merkblätter als Download zur Verfügung. Darin finden Sie die Bestimmungsmerkmale, Verwechslungsmöglichkeiten und Bekämpfungsmethoden. Besten Dank für Ihre Mithilfe.

Wer selber Vorkommen von invasiven Neophyten feststellt oder Informationen zu den verschiedenen Arten benötigt, kann sich gerne bei der Gemeinde melden: reto.schwitter@egg.ch oder Tel. 043 277 11 26. Der Bereichsleiter Reto Schwitter steht bei Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung.

Einjähriges Berufkraut

Zugehörige Objekte

Name
Gemeinsam gegen das Einjahrige Berufkraut Download 0 Gemeinsam gegen das Einjahrige Berufkraut
AWEL Merkblatt Bekämpfung Berufkraut Download 1 AWEL Merkblatt Bekämpfung Berufkraut

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren: