Neuigkeiten

Pressemitteilung vom 19. April 2017

Schulhaus Kirchwies während der Aussensanierung

Aussensanierung Schulhaus Kirchwies deutlich günstiger als geplant

Die Abrechnung über die Aussensanierung des Schulhauses Kirchwies schliesst mit Gesamtausgaben von rund Fr. 663‘000 um rund Fr. 192‘000 günstiger ab als ursprünglich bewilligt. Die vom Architekturbüro Jürg Baumann, Zollikerberg, begleitete Aussensanierung beinhaltete einen umfassenden Einbau einer Aussenwärmedämmung, die Anpassung des Sonnenschutzes, den Ersatz der Haupteingangstüre sowie den Einbau eines Oberlichts sowie eines neuen Fensters.

Durch eine strikte Kostenkontrolle sowie Vergabeerfolge konnte der bewilligte Kredit erheblich unterschritten werden. Für die Sanierung der Gebäudehülle wurde von der nationalen Dienstleistungszentrale des Gebäudeprogramms zudem ein Förderbeitrag von rund Fr. 22‘000 überwiesen.

Somit ist dieses Schulhaus, bei welchem im Jahr 2010 bereits die Fenster ersetzt wurden, energetisch wieder auf einem sehr guten Stand. Die Sanierung dieses Schulhauses erfolgte unabhängig von der derzeit laufenden Schulraumplanung, da dieses gemäss Planung praktisch unverändert bestehen bleiben wird.

Jagdpacht vergeben

Der Gemeinderat hat die Jagdpacht für das Jagdrevier Egg für die Jahre 2017  - 2025 an die bisherige Jagdgesellschaft Egg vergeben. Die bisherige Pächterin hat das Jagdrevier umsichtig gepflegt und sich auch in Sachen Verjüngungskontrolle um eine Lösung des Problems bemüht.

Neues Kommunalfahrzeug

Das bisherige Einsatzfahrzeug der Marke Toyota des Werkdienstes Egg ist per Ende Februar 2016 aus dem Verkehr genommen worden. Der Hauptrahmen des Fahrzeuges war total verrostet und das Fahrzeug war nicht mehr vorführbar. Eine mögliche Reparatur liess sich aufgrund des Allgemeinzustandes und Alters des Fahrzeuges nicht mehr rechtfertigen. Zum anstehenden Ersatz sind die internen Anforderungen an das angehende Fahrzeug eingehend abgeklärt worden. Als Einsatzbereiche stehen vorwiegend die Grünflächenbewirtschaftung und die Abfallbeseitigung im Vordergrund. Für Materialumschlag und -entsorgung in die Mulden ist eine Kippbrücke sinnvoll und für das Mitführen von Schutzbekleidung und Kleinwerkzeug ist passender Stauraum nötig.

Der Gemeinderat hat daher einen Kredit über Fr. 30‘000 für die Beschaffung eines Fahrzeugs der Marke DFSK Typ V22 (Allrad, 3-Seiten-Kipper, 4-Plätzer) in der Standardfarbe weiss bewilligt. Auf das Lackieren in die bislang gemeindeübliche Farbe Orange wurde unter Berücksichtigung der anfallenden Mehrkosten bewusst verzichtet.

Zwei Traktanden für die Gemeindeversammlung vom 12. Juni 2017

Der Gemeinderat hat neben der Genehmigung der Jahresrechnung 2016 die Neuregelung der Finanzierung der Tagesstrukturen für die nächste Gemeindeversammlung traktandiert.


Gemeindeverwaltung Egg

 

 

 

<< zurück zur Übersicht